Aktuelles

CHOTZEN. Bilder nach der Erinnerung

bis 26. März 2023

Die israelische Künstlerin Inbar Chotzen widmet ihr aktuelles Werk der Erinnerung an ihre Familie, die im nationalsozialistischen Berlin verfolgt worden war. Derzeit sind ihre Arbeiten in der Ausstellung „Chotzen. Bilder nach der Erinnerung“ zu sehen.

Im Februar 2020 besuchte Inbar Chotzen erstmals die Villa Oppenheim. Das stadtgeschichtliche Museum liegt unweit des früheren Lebensmittelpunkts der jüdischen Familie Chotzen. Unter dem nationalsozialistischen Regime erlitten Josef und Elsa Chotzen mit ihren vier Söhnen zunehmende Ausgrenzung und Verfolgung. Am Ende standen Deportation und Ermordung. Nur Mutter Elsa und ihr Sohn Eppi sowie die Frau eines weiteren Sohns überlebten.

Die künstlerischen Arbeiten stehen im Mittelpunkt der schließlich im September 2022 eröffneten Ausstellung. Ebenfalls zu sehen sind darin Auszüge aus dem umfangreichen Familiennachlass, der zu einem bedeutenden Teil von der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz bewahrt wird.  Für Inbar Chotzen eröffnete dieser Nachlass eine materielle Verbindung in die Vergangenheit, die sie sich vor allem über die visuellen Quellen in einer beharrlichen Annäherung an ihre Vorfahren erschloss, von deren Existenz sie erst vor sechs Jahren erfuhr. Ausgehend von diesen Zeugnissen formte sie ihr künstlerisches Werk, das den Erinnerungen einen zutiefst persönlichen Zugang hinzufügt. „Bilder nach der Erinnerung“ ist eine Ausstellung, die diese Bewegung durch die historischen Schichten und Erinnerungspraktiken zu fassen versucht.

Die Ausstellung wird von einem vielseitigen Programm begleitet.

In Kooperation mit der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz.

Postkarte © Inbar Chotzen

Inbar Chotzen

Veranstaltungen

Konzert

Mi, 07.12.2022, 19 Uhr

Vielfalt der Stimmen: Gesangsdozent:innen der Musikschule City West im Konzert

mehr ...

Führung

Do, 08.12.2022, 18 Uhr

Vom Bleiben und Verändern
Charlottenburger Kiez in den 1970er und 1980er Jahren
Fotografien von Gottfried Schenk

mehr ...

Lesung/Gespräch/Film

Do, 15.12.2022, 19 Uhr

Berliner Gegenwartsliteraturen – eine diskursive Lesereihe

mehr ...

Die Villa Oppenheim bei Instagram