Museum

Besonderes Angebot für Willkommensklassen:

Steppenwisent, preußische Königin und ein Assyrer vom Tell Halaf –
Entdecke Deine neue Heimat!

Die Villa Oppenheim lädt Willkommensklassen zu einer gemeinsamen Entdeckungsreise durch die Geschichte des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf ein. In einer dialogischen Führung  begegnen die  jungen Neuankömmlinge einigen spannenden Bewohnern ihrer neuen Heimat, wie einem Steppenwisent, einer preußischen Königin und einem alten Assyrer aus Syrien, aber auch merkwürdigen Gegenständen wie einer roten Badehose und den Flügeln eines Engels. Am Beispiel des Assyrerkopfes vom Tell Halaf in Nordsyrien erfahren sie, dass Charlottenburg-Wilmersdorf bereits vor langer Zeit ein Ort der Begegnungen von Menschen und Kulturen aus verschiedenen Teilen der Welt war.

 

Ausgehend von der heutigen Situation lernen sie so nicht nur ihre neue Heimat mit markanten Bauwerken und Verkehrswegen kennen, sondern setzen sich zugleich mit Organisation und Aufgaben städtischen Lebens auseinander.

In einem anschließenden Workshop besteht die Möglichkeit, die neu entdeckten Wörter und Kenntnisse selbst in eine Geschichte einzufügen und/oder diese kreativ in Text und Bild auszugestalten.

Das Angebot richtet sich an Kinder von Willkommensklassen zwischen 6 und 16 Jahren und dauert 45 Minuten (dialogische Erkundungsführung) oder 90 Minuten mit anschließendem Aktionsprogramm. Die Größe der Gruppe sollte max. 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht überschreiten (Minimum 7 Teilnehmer).

Das Angebot ist kostenfrei, gegebenfalls fällt eine Beteiligung an den Materialkosten von max. 1€ pro Teilnehmer an (nach Rücksprache).

Für weitere Informationen und zur Abstimmung des Angebots auf die Anforderungen der jeweiligen Gruppe kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail: museum(at)charlottenburg-wilmersdorf.de oder Telefon: 9029-24105/108.