Museum

Sonderausstellung


Stille Wasser

Seelandschaften zwischen Brandenburg und den Alpen


15. Mai bis 15. September 2019

 

Seen, Teiche und Tümpel gehören zu den klassischen Motiven der Landschaftsmalerei. Eingebettet in beeindruckende Berglandschaften, melancholische Kiefernwälder oder offenes Hügelland liegen sie meist ruhig da. Ganz anders als das bewegte Meer verschmelzen sie oft mit der umgebenden Landschaft oder bilden den ruhenden Pol in einer dramatischen Natur.


Das Museum Charlottenburg-Wilmersdorf besitzt zahlreiche, teilweise nie gezeigte Beispiele solcher Seelandschaften aus der Mark Brandenburg, dem Alpenraum und anderen Regionen. Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl von Landschaften aus der Zeit zwischen 1850 und 1950, die das Thema See ganz unterschiedlich interpretieren.