Museum

Aufbruch in die Moderne

Kunst-Workshop

Unruhe und Skandale in der Berliner Kunstszene um 1900: Kaiser Wilhelm II. und die Akademie der Künste sind gegen jede Neuerung in der Kunst. Eine Gruppe von Malern und Bildhauern spaltet sich ab zur unabhängigen „Berliner Secession“. Ihr großer Erfolg ist auch der Stadt Charlottenburg zu verdanken. Sie bietet der Gruppe Arbeits- und Ausstellungsmöglichkeiten. Im Workshop werden Werke berühmter Secessionsmitglieder wie Max Liebermann, Walter Leistikow, Philipp Franck und Hans Baluschek verglichen und die kunstpolitischen Konflikte der Zeit erläutert.

Dauer und Kosten
ab 15 Jahren / 90 Minuten / pro Gruppe 45 €

Information und Buchung
Fon 9029 24105 / 06, Fax 9029 24160
museum(at)charlottenburg-wilmersdorf.de