Museum

Sommerferien in der Villa Oppenheim

Vom „Bullenkloster“ zum Studentenwohnheim
Nachhaltiges Wohnen in Charlottenburg

30.6. – 2.7.2020, jeweils von 10 – 15 Uhr

Ferienprogramm für junge Menschen (7–12 Jahre)

Projektleitung: Jessica Waldera, M.A., kleine baumeister

Das erste 1908 eröffnete Ledigenheim gilt mit den 6 qm kleinen Einzelzimmern als ein Pilotprojekt zum Thema Wohnen. Gemeinsam ergründen die Kinder warum dieses Gebäude damals so innovativ war und inwiefern ein solches Gebäude heute nachhaltig sein kann. Ist es die reine Weiternutzung und denkmalpflegerische Anpassung an neue Lebensverhältnisse oder die Art der Nutzung? Was bedeutet nachhaltiges Wohnen heute? Nach einer kreativen Umsetzung der historischen Situation in dreidimensionalen „sketch-notes“ wollen wir in einem 1:1 Modell die Größen der jeweiligen Wohnsituationen erfahrbar werden lassen und dabei auch Bezüge zur aktuellen „Tiny House-Bewegung“ herstellen.

Die Projektergebnisse werden zum Tag des offenen Denkmals präsentiert. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation werden Details zur Präsentation zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung ist bis zum 23.6.2020 erforderlich unter Tel. 9029 24105/24108 oder museum(at)charlottenburg-wilmersdorf.de

Ein Projekt des Museums Charlottenburg-Wilmersdorf und der kleinen baumeister gefördert durch werkstatt denkmal von Denk mal an Berlin e.V.

Vom „Bullenkloster“ zum Studentenwohnheim - Workshop in der Villa Oppenheim