Museum

Nächste Veranstaltungen

Angebot für Familien Sonstiges

So., 27.10.2019, 12 - 13 Uhr

„Parole Bauhaus!“ Familienführung

Gemeinsam begeben wir uns auf einen „Litfaßsäulen-Parcours“ durch die Großstadtwelt von Emil und seinen Detektiven. Dabei entdecken wir, welche besonderen Gebäude damals gegen die Wohnungsnot gebaut wurden, warum mitten in Berlin eine Stadt in der Stadt entstand und wo die vielen Automobile
untergebracht wurden. Anschließend werden wir selbst zu Baumeisterinnen/Baumeistern und können unsere eigenen Wohnungen der Zukunft entwerfen.

Ein Angebot für Kinder ab 8 Jahren und ihre Familien. Eine Anmeldung bis zum 18.10.19 über www.kinderkulturmonat.de ist erforderlich.

Lesung/Gespräch/Film

Do., 14.11.2019, 18:00 Uhr

Schaufenster des Westens
30 Jahre Mauerfall: Offene Grenze City-West

Donnerstag, der 9. November 1989 war ein Wendepunkt in der deutschen Geschichte. Mit ihrem friedlichen Protest haben Ost-Berliner die DDR-Staatsgrenze durchlässig gemacht. Ihr erster Weg führte sie in dieser Nacht in die City-West, an den Kurfürstendamm. Journalisten haben live von den Ereignissen berichtet, die Bilder sich eingeprägt in das kollektive visuelle Gedächtnis. Aus den Archiven der DEFA-Stiftung und der Deutschen Kinemathek wird Filmmaterial von diesem historischen Moment zum 30. Jahrestag des Mauerfalls gezeigt.

Im Anschluss folgt ein Gespräch der Kuratorin Christine Kisorsy mit Ulli Zelle, der als SFB-Reporter vor Ort war. Begrenzte Plätze, Einlass ab 17:30 Uhr   

Führung

Sa., 23.11.2019, 11.30 Uhr

Inklusive Tastführung
„Männer in Kraft, Wort und Tat“

Männliche Skulpturen in der Kunstsammlung mit Anja Winter.

5 € pro Teilnehmer/in, Begleitpersonen frei.
Anmeldung erforderlich unter Tel. 030.7676 9909

Angebot für Familien

So., 01.12.2019, 12 - 14 Uhr

Museumsspaß mit der Familie
Vom Himmel hoch? – Von Engeln und anderen Flügel-Wesen

Wie kommen die Flügel eines Engels ins Museum? Und wozu brauchen sie diese? Wir entdecken unterschiedliche geflügelte Wesen und gestalten anschließend unsere eigenen Schutzengel und Glücksbringer.

Ein Angebot für Kinder von 4 bis 11 Jahren.
Eltern, Großeltern sowie kleine und große Geschwisterkinder sind herzlich willkommen.

Lesung/Gespräch/Film Sonstiges

Mi., 04.12.2019, 18.00 Uhr

Berolinas zornige Töchter.
Zur Geschichte der Berliner Frauenbewegung

mit Annett Gröschner, Schriftstellerin

Berlin ist ein besonderer Ort der Frauenbewegung, nicht erst seit 1968. Im Westen der geteilten Stadt entstanden die ersten Kinderläden, das erste autonome Frauenzentrum, die erste feministische Zeitung und das erste Frauenhaus. Im Ostteil waren die politischen Bedingungen einer unabhängigen Frauenbewegung andere. Der Unabhängige Frauenverband wurde eine wichtige Kraft bei der Wiedervereinigung. Seitdem sind Berlin und der Feminismus vielfältiger geworden, jünger und weniger weiß. Annett Gröschner erzählt von Zeiten und Strömungen in ihrem Buch und zeigt Plakate, mit denen die Frauenbewegungen die Stadt für sich reklamierten.