Museum

Nächste Veranstaltungen

Führung

Do., 09.01.2020, 14.00 Uhr

Forschen, Sammeln, Bewahren
Führung durch das Archiv des Museums

Anhand ausgewählter historischer Dokumente und Objekte gibt die Sammlungsleiterin Sonja Miltenberger einen Einblick in den Archivbestand der Villa Oppenheim.

Angebot für Familien

So., 12.01.2020, 12 Uhr

Museumsspaß mit der Familie
Von Licht und Schatten

Was brachte früher Licht in die Häuser? Seit wann nutzen wir Elektrizität? Wir erkunden verschiedene Lichtquellen und entdecken eine echte Erfindung. Anschließend lassen wir Lampen leuchten.

Das Angebot geht bis ca. 14 Uhr und ist für Kinder von 4 bis 11 Jahren geeignet. Eltern und Großeltern, kleine und große Geschwisterkinder sind herzlich willkommen.

Lesung/Gespräch/Film

Mi., 22.01.2020, 18 Uhr

Berliner Literaturgeschichte. Epochen – Werke – Autoren – Schauplätze
Mit der Autorin Roswitha Schieb

Ob Sehnsuchtsort oder Babylon, Flaneurpflaster oder Mauerstadt, preußische Residenz oder Weltmetropole: Berlin ist ein ausgesprochener Literaturort. Seit der Zeit des Barock bis heute wird die Stadt immer wieder in Romanen, Erzählungen, Gedichten und Feuilletons als literarischer Schauplatz neu entdeckt. Ausgehend von der Kirchenlieddichtung und der Literatur am Hofe Friedrichs des Großen führt uns Roswitha Schieb durch die Jahrhunderte der Berliner Literaturgeschichte: So werden die Berliner Romantik, das 19. Jahrhundert sowie die Zeit der Jahrhundertwende bis zum Ersten Weltkrieg ebenso lebendig wie die Zwanziger Jahre, die wechselvolle NS-Zeit und die anschließende Zeit der geteilten Stadt und der Maueröffnung bis zur Gegenwart.

Sonstiges Angebot für Familien

Di., 04.02.2020, & Mi., 05.02.2020 von 10 - 13 Uhr

Winterferien in der Villa Oppenheim
Von Urtieren und Steinzeitjägern

Wie kam das Charlottenburger Steppenwisent in die Hardenbergstraße? Und wer lebte am Ende der Eiszeit sonst noch in Berlin?  
Bei einer Entdeckungsreise durch die Villa Oppenheim begegnen wir riesigen Urtieren, jagenden Steinzeitmenschen und viel Eis und Schnee. Außerdem erfahren wir, wie der Klimawandel das Leben bereits vor vielen tausend Jahren beeinflusste. Anschließend könnt ihr eure eigenen Höhlenmalereien gestalten.

Ferienprogramm für junge Menschen (6–12 Jahre)

Das Angebot richtet sich an Hortgruppen, aber auch an einzelne Kinder. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung erforderlich bis zum 30.1.2019 unter Tel. 9029 24105/24108 oder museum@charlottenburg-wilmersdorf.de

Vortrag/Diskussion

Mi., 19.02.2020, 18.00 Uhr

Die Ausstellung „Ungesühnte Nazijustiz"
Vortrag von Dr. Michael Kohlstruck, Zentrum für Antisemitismusforschung, TU Berlin

Im Februar 1960 machte die Ausstellung „Ungesühnte Nazijustiz“ in der Galerie Springer am Kurfürstendamm Station. Eine Gruppe von Studierenden um Reinhard Strecker hatte die Ausstellung in akribischen Recherchen erarbeitet. Die gezeigten Dokumentenkopien belegten die Beteiligung von amtierenden Richtern und Staatsanwälten an Unrechtsurteilen unter dem NS-Regime. Gegen 43 Richter wurde Strafanzeigen gestellt. Als die Ausstellung zwischen 1959 und 1962 in westdeutschen Städten gezeigt wurde, löste sie intensive Diskussionen um die personellen Kontinuitäten zwischen NS-System und der jungen Bundesrepublik aus.

Konzert

Do., 20.02.2020, 18.00 Uhr

Antrittskonzert Katrin Endrikat, Gitarre - Musikschule City West

An diesem Abend ist die Musikschule City West zu Gast in der Villa Oppenheim: Katrin Endrikat, seit September 2019 Fachbereichsleiterin für Zupfinstrumente, wird in ihrem Antrittskonzert ein gemischtes Programm aus Solo und Kammermusikalischer Besetzungen vortragen. Die aus Berlin stammende Gitarristin, die für ihren warmen, vollen Klang und das sensible Gefühl ihres Spiels bekannt ist, wird solo, als auch mit Katharina Schumacher (Geige) und als Amigas Guitar Duo gemeinsam mit Judith Bunk auftreten.

Lesung/Gespräch/Film

Do., 27.02.2020, 18.00 Uhr

Schaufenster des Westens
Glamour, Weltstars und Proteste - 70 Jahre Berlinale

Bereits seit der zweiten Festivalausgabe 1952 sind die Internationalen Filmfestspiele Berlin in Charlottenburg-Wilmersdorf beheimatet. Die Kinos im Bezirk waren Orte glanzvoller Premieren, Treffpunkte für Besucher aus aller Welt mit internationalen Filmemachern, Schauplatz lebhafter Diskussionen und gesellschaftspolitischer Skandale.  
Zum 70. Jubiläum der Berlinale zeigt das Museum Charlottenburg-Wilmersdorf in Kooperation mit dem Landesarchiv Berlin historische Dokumentarfilme zur Geschichte der Berlinale.

Im Anschluss folgt ein Gespräch der Fotografin und Kuratorin Christine Kisorsy mit dem Filmhistoriker Wolfgang Jacobsen.

Begrenzte Plätze. Einlass ab 17:30 Uhr

Angebot für Familien

So., 01.03.2020, 12 Uhr

Museumsspaß mit der Familie
Familien und ihre Geschichten

Wie groß war die Familie Oppenheim? Welche anderen Familien-Geschichten gibt es im Museum zu entdecken? Nach einer Erkundungstour durch die Villa Oppenheim gestalten wir den Stammbaum unserer eigenen Familie.

Das Angebot geht bis ca. 14 Uhr und ist für Kinder von 4 bis 11 Jahren geeignet. Eltern und Großeltern, kleine und große Geschwisterkinder sind herzlich willkommen.

Führung

Do., 12.03.2020, 14.00 Uhr

Forschen, Sammeln, Bewahren
Führung durch das Archiv des Museums

Anhand ausgewählter historischer Dokumente und Objekte gibt die Sammlungsleiterin Sonja Miltenberger einen Einblick in den Archivbestand der Villa Oppenheim.