Museum

Nächste Veranstaltungen

Führung

Sa., 24.08.2019, 14-16 Uhr

Stadtführung
Die Großsiedlung Siemensstadt

Rundgang mit der Architekturfotografin Mila Hacke

Die Großsiedlung Siemensstadt zählt als eine von sechs Berliner Wohnsiedlungen seit 2008 zum UNESCO Weltkulturerbe. Während des Rundgangs nehmen wir verschiedene Bauten der Siedlung in Betracht und blicken hinter die Kulissen der Architektur des Neuen Bauens. Hans Scharoun, der das städtebauliche Konzept entworfen hat, lebte selbst lange Zeit hier. In seiner ehemaligen Atelierwohnung hören wir zum Abschluss ein Radiointerview von 1969.

Die Führung ist leider bereits ausgebucht.

Treffpunkt: An der Kreuzung Jungfernheideweg Ecke Mäckeritzstraße/Popitzweg, U-Bhf. Siemensdamm

Lesung/Gespräch/Film

Mi., 28.08.2019, 18.00 Uhr

Filmvorführung/Gespräch
Bauhaus - Eine fotografische Weltreise

Das 1919 in Weimar gegründete Bauhaus beeinflusste die Entwicklung der modernen Architektur weltweit. Seit fast einem Jahrzehnt dokumentiert der Fotograf Jean Molitor auf seinen Reisen rund um den Globus diesen Einfluss – sei es in Berlin oder Casablanca, Stuttgart oder Havanna, Wien oder Bakavu in der Demokratischen Republik Kongo. Anhand eindrucksvoller Aufnahmen teils unbekannter Glanzstücke der modernen Architektur aus aller Welt berichtet Jean Molitor von seiner Arbeit an dem Bildband "Bauhaus - Eine fotografische Weltreise".

Angebot für Familien

So., 01.09.2019, 12-14 Uhr

Museumsspaß mit der Familie
Junge Baumeister in der Villa Oppenheim

Nach dem gemeinsamen Erkunden der Sonderausstellung „Orte der Moderne. Neues Bauen in Charlottenburg-Wilmersdorf“ entwerfen wir unsere eigene kleine Wohnung.

Ein Angebot für Kinder von 4 bis 11 Jahren. Eltern und Großeltern, kleine und große Geschwisterkinder sind herzlich willkommen.

Vortrag/Diskussion

Mi., 04.09.2019, 18.00 Uhr

Vortrag
Ein Palast für Automobile. Die Kantgaragen in Charlottenburg

Dipl.-Ing. Architekt Thomas Katzke M.A.

Der Kantgaragen-Palast von 1929/30 ist ein herausragendes Beispiel für einen modernen Funktionsbau. Aufgrund des rasant wachsenden Verkehrsaufkommens in jener Zeit wurden mehr und mehr Stellplätze für Automobile benötigt, weshalb damals das erste Garagenhochhaus Berlins in Charlottenburg errichtet wurde. In seinem Vortrag berichtet der Architekt und Historiker Thomas Katzke von den architektonischen Besonderheiten dieses Baus und gibt Einblick in dessen spannende Geschichte.

Sonstiges Tag des Offenen Denkmals

Sa., 07.09.2019, 11.00 Uhr
bis Sa., 07.09.2019, 17.00 Uhr

Schulprojekt „Parole Bauhaus?! Neues Wohnen gestern und heute!“

Die Präsentation des Schulprojektes zeigt die Ergebnisse einer Erkundungstour durch den WOGA-Komplex von Erich Mendelsohn am Lehniner Platz, der dem 2015 fertiggestellten Wohnhaus R50 gegenübergestellt wird. Zudem veranschaulichen Modelle der Schülerinnen und Schüler ihre Vorstellungen
und Wünsche vom Neuen Wohnen in Gegenwart und Zukunft. Ein Projekt der Nehring-Grundschule in Zusammenarbeit mit den Architekturbüros Bauereignis und ifau sowie der Villa Oppenheim, gefördert durch werkstatt denkmal und den Bildungsverbund am Schloss.

Führung

Do., 12.09.2019, 14.00 Uhr

Forschen, Sammeln, Bewahren
Führung durch das Archiv des Museums

Anhand ausgewählter historischer Dokumente und Objekte gibt die Sammlungsleiterin Sonja Miltenberger einen Einblick in den Archivbestand der Villa Oppenheim.

Führung

Do., 12.09.2019, 15.30 Uhr

Kuratorenführung
Stille Wasser. Seelandschaften zwischen Brandenburg und den Alpen

In der Kunstsammlung Charlottenburg und im Kabinett des Museums stellt Philip Kardel, Museologe und Kurator der Ausstellung „Stille Wasser“, den umfangreichen Bestand unterschiedlicher Seelandschaften in der Villa Oppenheim vor.

Lesung/Gespräch/Film

Do., 19.09.2019, 18.00 Uhr

Schaufenster des Westens
Deutsche Oper Berlin

Das „Deutsche Opernhaus“, Vorgängerbau der „Deutschen Oper Berlin“ geht zurück auf das Engagement von Charlottenburger Bürgern aus dem Jahr 1912. An diesem Ort wird seitdem die Geschichte des zeitgenössischen Musiktheaters mitgeprägt. Der Film „Ehrt Eure deutschen Meister“ von 1936 zeigt den Umbau durch Paul Baumgarten und die Wiedereröffnung mit „Die Meistersinger von Nürnberg“. Ergänzt wird das Programm durch Aufnahmen der Nachkriegszeit aus dem Landesarchiv Berlin.

Im Anschluss folgt ein Gespräch der Kuratorin Christine Kisorsy mit Jörg Königsdorf, Chefdramaturg der Deutschen Oper Berlin. Begrenzte Plätze. Einlass ab 17:30 Uhr.

Führung

Sa., 21.09.2019, 11.30 Uhr

Inklusive Tastführung
Die Kunstsammlung Charlottenburg

mit Anja Winter.

5 € pro Teilnehmer/in, Begleitpersonen frei.
Anmeldung erforderlich unter Tel. 030.7676 99 09

Angebot für Familien Sonstiges

So., 27.10.2019, 12.00 Uhr

„Parole Bauhaus!“ Familienführung

Gemeinsam begeben wir uns auf einen „Litfaßsäulen-Parcours“ durch die
Großstadtwelt von Emil und seinen Detektiven. Dabei entdecken wir, welche
besonderen Gebäude damals gegen die Wohnungsnot gebaut wurden, warum
mitten in Berlin eine Stadt in der Stadt entstand und wo die vielen Automobile
untergebracht wurden. Anschließend werden wir selbst zu Baumeisterinnen/
Baumeistern und können unsere eigenen Wohnungen der Zukunft entwerfen.

Ein Angebot für Kinder ab 8 Jahren und ihre Familien. Eine Anmeldung bis zum
18.10.19 über www.kinderkulturmonat.de ist erforderlich.