Lesung/Gespräch/Film

Do, 19.05.2022, 19 Uhr

Berliner Gegenwartsliteraturen – eine diskursive Lesereihe
Zu Gast: Yael Inokai

Moderation und Konzeption: Lara Sielmann und Lena Vöcklinghaus

Anhand von Yael Inokais neuestem Werk „Ein simpler Eingriff“ verfolgt die Veranstaltung, welche Spuren Berlins ins den Roman der Berliner Autorin eingeflossen sind und wo sich seine Themen im zeitgenössischen Berliner Stadtbild wiederfinden. Gemeinsam suchen Yael Inokai, Lara Sielmann und Lena Vöcklinghaus nach den Themen des Romans im Stadtgeschehen: nach Formen des Zusammenlebens jenseits der Kleinfamilie, nach Institutionen der Fürsorge, die aus der Zeit gefallen scheinen, und nach Aktivist:innen, die den Blick der Berliner:innen dahingehend weiten wollen, was als ‚gesund‘ gilt und was nicht.
 

Berlin ist Anziehungspunkt für und Produktionsstätte von Literat:innen: In kaum einer anderen Stadt leben und schreiben so viele Autor:innen wie hier. Mit ihren Texten erweitern sie kontinuierlich den literarischen Kanon der Stadt, öffnen ganz unterschiedliche Lebensrealitäten und prägen das Kulturleben. Die diskursive Lesereihe „Berliner Gegenwartsliteraturen“ spürt den drängenden Themen Berliner Autor:innen nach. Die Kulturjournalistin Lara Sielmann und die Literaturwissenschaftlerin Lena Vöcklinghaus laden Autor:innen und Expert:innen ein, die sie umgebende Stadt zu sezieren. Gemeinsam präsentieren sie an fünf Abenden im Museum, was die zeitgenössische Berliner Literaturszene umtreibt.  

Begrenzte Plätze. Anmeldung an:

museum[at]charlottenburg-wilmersdorf.de / Fon +49 30 - 90 29 24 106.
Bei freien Plätzen ist auch eine spontane Teilnahme möglich.

zurück …