Museum

Heile Welt oder schöner Schein?
Fotos von Zwangsarbeiter*innen

Ein Workshop

 

Fotos von Zwangsarbeiterinnen oder Zwangsarbeitern zeigen oft gepflegte, lächelnde Menschen. Die Bilder widersprechen damit den Erwartungen an Opferfotos. Heile Welt oder schöner Schein?

In diesem Workshop setzen sich die Teilnehmenden
kritisch mit Fotos als Quelle zur NS-Geschichte auseinander. Eingesetzt werden Methoden wie die klassische Bildinterpretation sowie die „segmentelle Bildanalyse“. Diese freie und assoziative Form der Analyse teilt Fotos in Segmente ein, die jeweils einzeln interpretiert werden. So wird der genaue Blick auf historische Fotos geschult.

 

Dauer und Kosten
Workshop ab 9. Klasse (alle Schultypen) und für Erwachsene. Max. 10 Personen. Dauer: 3 Stunden. Termine bis 11.10. auf Anfrage.

 

Information und Buchung
Fon 9029 24105 / 06, Fax 9029 24160
museum(at)charlottenburg-wilmersdorf.de

 

Ein Angebot des Dokumentationszentrums NS-Zwangsarbeit im Rahmen der Ausstellung SCHICHTEN.