Nächste Veranstaltungen

Vortrag/Diskussion

Do, 02.06.2022, 18 Uhr

RÜCKBLENDE - Vor 50 Jahren. West-Berlin übt die Normalität

Am 3. September 1971 kamen die Botschafter der Siegermächte des Zweiten Weltkriegs ein letztes Mal im Gebäude des Alliierten Kontrollrats zusammen, um sich über die Sicherheit West-Berlins auszutauschen. Das von Ihnen unterzeichnete Viermächte-Abkommen über Berlin trat 1972 mit Jahresbeginn in Kraft und erleichterte das Leben im Westteil der geteilten Stadt: nahezu freie Fahrt auf den Transitstrecken, verbesserte Besuchsmöglichkeiten in Ost-Berlin und in der DDR. In Bonn und West-Berlin wurde über das volle Stimmrecht für die West-Berliner Bundestagsabgeordneten debattiert, was zu wütenden Ausbrüchen von Karl-Eduard von Schnitzler in seiner TV-Sendung „Der schwarze Kanal“ führte.

Der langjährige Journalist und Moderator Alexander Kulpok des Sender Freies Berlin (SFB) rekapituliert als politischer Beobachter diese für West-Berlin wichtige politische Wende. Die 90-minütige Veranstaltung wird mit interessanten Tondokumenten angereichert.

Eintritt frei. Die Teilnehmer:innenzahl ist begrenzt.

Bitte melden Sie sich bis 31.5. telefonisch oder via E-Mail an:
museum[at]charlottenburg-wilmersdorf.de / Fon +49 30 - 90 29 24 106

 

Angebot für Familien

So, 05.06.2022, 11 Uhr

Reise zwischen den Zeiten
Wir spielen mit euch unser neues Mini-Game – quer durch die Villa Oppenheim

Für junge Menschen ab 10 Jahren und ihre Familien

In dem Actionbound „Reise zwischen den Zeiten“ für Jugendliche ab 10 Jahren können alle, die Lust auf Geschichte und Spiele haben, eine digitale Schnitzeljagd durch die Ausstellungen der Villa Oppenheim unternehmen. Am Museumssonntag wollen wir mit euch gemeinsam durch die Vergangenheit und Gegenwart des Bezirks reisen. Seid gespannt!

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir stellen den Teilnehmer:innen Tablets zur Verfügung - eigene Smartphones können auch genutzt werden.

Begrenzte Plätze. Bitte melden Sie sich bis 3. Juni, 16 Uhr telefonisch oder via E-Mail an:
museum[at]charlottenburg-wilmersdorf.de / Fon +49 30 - 90 29 24 106
Bei freien Plätzen ist eine spontane Teilnahme möglich.

 

Vortrag/Diskussion

Do, 16.06.2022, 19 Uhr

Wallstraße, Maikowskistraße, Zillestraße: SA-Terror, Widerstand und Geschichtspolitik in Charlottenburg

Vortrag von Dr. Gerd Kühling, Aktives Museum e.V. / Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Das ehemalige Arbeiterviertel in Charlottenburg war in den 1930er Jahren Ort heftiger Auseinandersetzungen. Mit politischer Mobilisierung, Mord und Totschlag versuchten die Nationalsozialisten die Vorherrschaft von Kommunisten und Sozialdemokraten im sogenannten „Kleinen Wedding“ zu brechen. Nach 1933 bekräftigten auch Denkmalsetzungen und Straßenumbenennungen diesen Anspruch.

Der Vortrag wirft einen Blick auf die Auseinandersetzungen und zeigt die dahinterstehende nationalsozialistische Geschichtspolitik. Er beleuchtet außerdem, wie nach 1945 mit diesem Erbe umgegangen wurde und welche Akteur:innen die neue Gedenklandschaft in Charlottenburg nach dem Zweiten Weltkrieg prägten.

Begrenzte Plätze. Anmeldung an:
museum[at]charlottenburg-wilmersdorf.de / Fon +49 30 - 90 29 24 106.
Bei freien Plätzen ist auch eine spontane Teilnahme möglich.

Abb. Junge Besucher:innen in der Galerie von Widerstandskämpfer:innen im Rathaus Charlottenburg, 1. November 1973. Foto: Jürgen Henschel, Friedrichshain Kreuzberg Museum

 

Vortrag/Diskussion

Do, 23.06.2022, 18 Uhr

Rainer Haubrich: Der Kurfürstendamm

Seit fast 150 Jahren ist der Kurfürstendamm ein Spiegel deutscher Geschichte, Kultur und Architektur. Geplant nach dem Vorbild der Champs-Elysées, wurde die Prachtstraße in den zwanziger Jahren zu einer Vergnügungsmeile und zur Bühne für die Avantgarde in Kunst und Literatur.
Die Machtergreifung der Nazis bedeutete das Ende dieser glanzvollsten Ära des Kurfürstendamms, dann vernichteten die Bomben des Zweiten Weltkriegs viel von der architektonischen Substanz. Durch die Teilung der Stadt wurde der Kurfürstendamm das Schaufenster West-Berlins, verlor an Bedeutung und ging durch eine Phase des Niedergangs, bis in den achtziger Jahren seine Renaissance begann. Nach dem Fall der Mauer schien es, als könnte die neue Mitte dem Kurfürstendamm den Rang ablaufen.
Doch heute ist er wieder der eleganteste Boulevard der Hauptstadt.

Der Welt-Redakteur und Architekturkritiker Rainer Haubrich erzählt in seinem Foto-Vortrag die spannende und faszinierende Geschichte dieses Prachtboulevards, der zu den bekanntesten der Welt gehört.


Eintritt frei. Die Teilnehmer:innenzahl ist begrenzt.

Bitte melden Sie sich bis 21.06. telefonisch oder via E-Mail an:
museum[at]charlottenburg-wilmersdorf.de / Fon +49 30 - 90 29 24 106

Führung

So, 10.07.2022, 12 Uhr

Die verborgene „Geh-Schichten“ von Wilmersdorf
Eine Stadtteilführung

Dieser besondere Spaziergang lädt ein, an ausgewählten Stationen einzelne Aspekte zur Geschichte Wilmersdorfs zu entdecken. Er beginnt an der Wilhelmsaue – dem ursprünglichen Ortskern von Wilmersdorf –, geht vorbei  am Schoeler-Schlösschen durch den Volkspark und den Friedhof Wilmersdorf und endet am Fehrbelliner Platz.

Die thematische Spannbreite der Wege durch Wilmersdorf ist vielschichtig: vom Aufstieg eines kleinen Bauerndorfes zu einer wohlhabenden und vielfältigen Großstadt, die dann als Teil Groß-Berlins einige Zentren nationalsozialistischer Herrschaft beheimatete, bevor als Konsequenz die Zerstörung kam – und schließlich der Wiederaufbau zu dem Stadtteil Berlins, den wir heute kennen.

Während des Rundgangs begegnen uns immer wieder verborgene urbane, historische und politische Phänomene, die uns auch multiperspektivische Zugänge in die Stadtgeschichte ermöglichen. Ziel der Stadteilführung ist es, die Vielschichtigkeit der Geschichte des Berliner Bezirks Wilmersdorf und seiner Bewohner*innen sichtbarer zu machen und unterschiedliche Blickwinkel zuzulassen.

Treffpunkt: Wilhelmsaue 116-117, 10715 Berlin.

Eintritt frei. Die Teilnehmer:innenzahl ist begrenzt.

Bitte melden Sie sich bis 7.7. telefonisch oder via E-Mail an:
museum[at]charlottenburg-wilmersdorf.de / Fon +49 30 - 90 29 24 106