Führungen im Museum

Führung für Erwachsene

Zur Ausstellung „Solidarisiert euch!“ bietet das Museum Führungen für Erwachsene an. Für Jugendliche empfiehlt das Museum Workshopformate.

Berlin nach dem Ersten Weltkrieg. Migrant*innen aus Deutschlands aberkannten Kolonien in Afrika bleiben hier; Menschen aus weiteren kolonialen Kontexten ziehen in die kosmopolitische Stadt. Sie kommen aus dem afrikanischen, asiatischen und arabischen Raum und werden im Berlin der Weimarer Republik politisch aktiv. Welche Freiräume und Möglichkeiten hat die damalige Metropole für solidarische Netzwerke angeboten? Wo stießen diese zwischen kommunistischem Internationalismus und Aufstieg des Nationalsozialismus an ihre Grenzen? Wie haben sich die damaligen Bewegungen auf die Weltordnung ab 1945 ausgewirkt? Welche Bedeutung behalten sie für unsere Gegenwart?

Dauer:
Dialogische Führung mit Selbsterkundung und moderierten Gesprächen: 90 Minuten.

Gruppengröße:
Dialogische Führung bis zu 18/36 Teilnehmende. Gruppen von 18 bis 36 Teilnehmenden werden in zwei Gruppen geteilt.

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch.

Kosten:
90 Minuten / 75 € pro Gruppe (à max. 18 Teilnehmende).
In Englisch, Französisch und Spanisch: 90 Minuten / 85€

Öffentliche Führungen

Im Museum finden regelmäßig öffentliche Führungen durch die Ausstellungen und das Archiv statt – die Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Buchbare Führungen für Erwachsene, Familien und Schulgruppen

Das Museum bietet zu den Dauer- und Sonderausstellungen des Museums buchbare Führungen für Erwachsene, Familien und Schulgruppen in Deutsch und Englisch an. Neben einer Überblicksführung durch die Villa Oppenheim (ca. 90 min.) können Sie zwischen Führungen zur Familie Oppenheim, der Geschichte des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf oder der Kunstsammlung wählen.

Zu Sonderausstellungen können Führungen und Workshops für Erwachsene oder Schulgruppen gebucht werden.
Unser Museumsteam geht auf Ihre Wünsche ein und berät Sie gern.

Kosten für Führungen
60 Minuten: 50 € (Deutsch), 60 € (Englisch)
90 Minuten: 75€ (Deutsch), 85 € (Englisch)

Kontakt: vermittlung-museum[at]charlottenburg-wilmersdorf.de
Fon: 030 9029 24108 / -105

Führungen im Stadtraum

Digitale Stadtführung

Audiowalk "Alle Jahre Wohnungsfrage!"

Ein akustisch geführter Stadtspaziergang um die Villa Oppenheim

Der kostenfreie Audiowalk führt durch die Vielstimmigkeit der Wohnverhältnisse im Umfeld der Villa Oppenheim. Vom Leben in der Mietskaserne um die Jahrhundertwende über die Instandbesetzungen der 1980er Jahre bis zum Leben im Kiez heute zeigt der Audiowalk, dass die Frage, wie zu Wohnen sei, nie nicht aktuell war. 

Verfügbar hier

» Digitale Angebote des Museum

Inklusiver Stadtspaziergang

„Emil, Gustav mit der Hupe und Dieb Grundeis auf der Spur!“

Kennt Ihr Erich Kästner? Der bekannte Kinderbuchautor lebte in Berlin Wilmersdorf. Die Umgebung seiner Wohnung beschrieb er in seinem ersten und berühmtesten Kinderbuch „Emil und die Detektive“. Gemeinsam mit Emil und seinen Freunden begeben wir uns auf Erkundungstour. Wir fangen bei Kästners Zuhause an und entdecken den Prager Platz. Dann blättern wir weiter bis zu „Gustav mit der Hupe“ und lernen eine Reklamesäule kennen. Schließlich erkunden wir den Nikolsburger Platz und machen die Bekanntschaft mit einer Gänseliesel.

Das Angebot richtet sich an Gruppen und Familien mit Kindern mit und ohne Sehbeeinträchtigung ab 9 Jahren.

Dauer und Kosten: 120Min. / 100€
Treffpunkt: Prager Straße 6–10, KiTa NordWest (Nähe U9 Güntzelstraße)
Leitung: Anja Winter, Kunst- und Kulturvermittlerin für blinde und sehbehinderte Menschen, Schulung und Beratung für barrierefreie Ausstellungen