Nächste Führungen

Führung

Sa, 04.03.2023, 12 Uhr

Führung durch die Ausstellung / Guided tour of the exhibition „Chotzen. Bilder nach der Erinnerung“

Die israelische Künstlerin Inbar Chotzen widmet ihr aktuelles Werk der Erinnerung an ihre Familie, die im nationalsozialistischen Berlin verfolgt worden war. Derzeit sind ihre Arbeiten in der Ausstellung „Chotzen. Bilder nach der Erinnerung“ zu sehen. Ebenfalls zu sehen sind darin Auszüge aus dem umfangreichen Familiennachlass, der zu einem bedeutenden Teil von der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz bewahrt wird.  Für Inbar Chotzen eröffnete dieser Nachlass eine materielle Verbindung in die Vergangenheit, die sie sich vor allem über die visuellen Quellen in einer beharrlichen Annäherung an ihre Vorfahren erschloss, von deren Existenz sie erst vor sechs Jahren erfuhr. Ausgehend von diesen Zeugnissen formte sie ihr künstlerisches Werk, das den Erinnerungen einen zutiefst persönlichen Zugang hinzufügt.

Inbar Chotzen führt gemeinsam mit Dr. Ruth Preusse (Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz) durch die Ausstellung, sie geben Einblicke in die Zusammenhänge zwischen dem Nachlass, der Familiengeschichte und dem künstlerischen Arbeitsprozess Inbar Chotzens.

Die Führung findet in englischer Sprache statt.

Teilnahme kostenfrei. Begrenzte Plätze. Anmeldung telefonisch oder via E-Mail an: museum[at]charlottenburg-wilmersdorf.de / Fon +49 30 - 90 29 24 106

 

© Friedhelm Hoffmann